Corona-Info

16.Mär.2020

Update 28.5.2020:

Für Kroatiens Tourismus wurden Regeln aufgestellt. Die Wichtigsten auf Deutsch findet man in diesem Artikel: https://www.welt.de/reise/nah/article208433937/Kroatien-Urlaub-2020-Sind...

Was soll ich sagen: Alles vernünftig und machbar und bei Vilcam wurde dieser Standard bereits in unser Regelwerk eingearbeitet.

Das ist der Link zum Vorab-Registrieren, damit man an der Grenze nicht so lange warten muss. https://entercroatia.mup.hr/

Es wurde in Aussicht gestellt, dass man mit der Registrierung in eine eigene Spur fahren kann, die schneller geht.

 

Update 26.5.2020:

Da schon die ersten Urlauber aus Deutschland in Kroatien bei den Nachbarn Nordsee angekommen sind und von der problemlosen Durchreise durch alle Transitländer berichten (mit Buchungs- und Zahlungsbestätigung), gibt es nach wie vor die aufrechten Reisebeschränkung von offizieller Seite. Zur allgemeinen Verwirrung kochen die Österreicher ein anderes Süppchen als vereinzelte Bundesländer in Deutschland. In Bayern gibt es bei der Rückkehr keine Quarantäne mehr. Also was genau hintern die Bayern daran, ihre Pfingstferien in Österreich oder Kroatien zu verbringen? So genau kann mir das niemand sagen. Eventuell will man den Reisebürokunden, die doch ihren gebuchten Kroatienurlaub im Inland verbringen wollen, eine Argumentation zum kostenlosen Storno geben? Oder die Reiseversicherungen und das Außenamt wollen sich im Falle einer notwendigen Covid-19-Rückholaktion schadlos halten? Wer weiß. Von Seiten Vilcam muss ich aufgrund der Situation sagen, dass ihr alle sehr gerne willkommen seid, aber ich für eventuelle Rückreiseschwierigkeiten keine Haftung übernehmen kann. Ich bin ja mit jedem Einzelnen der nächsten Anreisen in Kontakt und kann auch nur weitergeben, was ich selbst weiß.

Wie auch immer: Vilcam bekommt am kommenden Freitag seine ersten Gäste. Ausgestattet mit einer den Bestimmungen angepassten Buchungsbestätigung für die Grenze wird die Stammgast-Familie die nächsten 2 Wochen bei uns die Pflingstferien verbringen.

Nun bekommen Belmondo und Heinz langsam die Panik. Von Corona zeitlich zurückgeworfen gleicht die Anlage heute noch etwas mehr einer Baustelle als einer Ferienanlage. Aber mit der Anreise am Freitag im Genick ist heute großer Aufräumtag und kommende Woche werden alle Badezimmer in den Häusern finalisiert werden. Die Sanitäranlage für die Camper ist noch etwas im Rückstand, aber wir haben ja noch das bewährte Badezimmer in der Rezeption. Das wird wohl für bis maximal 2 Camper reichen, bis wir auf Schuss sind.

Ich habe gestern Abend noch an der Ausformulierung der Vilcam-Coronaregeln gearbeitet und darf euch das Ergebnis (Version 1) im Anhang zur Verfügung stellen. Wenn jemandem noch ein wichtiger Punkt einfällt, bitte gleich melden. Auch die Verhaltensregeln für Belmondo und Andjela habe ich in meinem gebrochenen Kroatisch übermittelt - mit Hilfe des Google-Translators. Was soll ich sagen: Da muss Heinz noch eine Dolmetscherstunde einlegen. Belmondo empfindet großen Herzschmerz bei der Auflage, die Gäste nicht mit Handschlag begrüßen zu dürfen. Ich bitte deshalb die Gäste, ihm einfach mit einer Handbewegung zu zeigen, wo unsere inzwischen antrainierte Grenze ist, falls er diese Regel in der Euphorie des Wiedersehens vergessen sollte  ;-)

Ich bitte jene gebuchten Gäste, die noch eine aufrechte Buchung im Sommer und Herbst haben, aber für sich schon entschieden haben, ihren Urlaub lieber zuhause zu verbringen, dass sie das zeitnah bekannt geben. Ich habe im Moment viele Anfragen für August und September aber kaum freie Kapazitäten. Ich muss die Interessenten dann ablehnen, was schade ist.

Eure Renate

*******************************************************************

Update 20.5.2020:

Der Kroatische Tourismusminister ist wenig erfolgreich beim Türklinkenputzen. Was soll man sagen: Ihr könnt gerne und problemlos nach Kroatien auf Urlaub kommen. Die Transitländer lassen euch mit den entsprechenden Papieren herein. Problem: Bei der Rückreise müsst ihr im Herkunftsland (D, Ö) in 14-tägige Quarantäne. Wir haben uns schon nach den Kapazitäten und Kosten für den Test erkundigt, aber das ist in Kroatien derzeit teurer und komplizierter als bei einem österreichischen Hausarzt, also derzeit noch nicht wirklich gästetauglich. Wir warten nun also auf die hoffentlich baldige Entscheidung, ob ab 14.6. die Quarantäne bei Rückreise fallen wird. Deutschland ist dabei richtungsweisend.

********************************************************************

Update 12.5.2020:

An diesem Wochenende wurde ein kleiner Schritt in Richtung Reisefreiheit gesetzt: Geschäftsreisende, Grundstücksbesitzer und Bootsbesitzer werden mit den entsprechenden schriftlichen Nachweisen aber ohne Quarantäne über die Grenze gelassen. Für mich ist das ein klares Zeichen in die richtige Richtung. Vom Bootsbesitzer zum Hundeurlauber ist es doch nur noch ein Katzensprung.

https://www.lust-auf-kroatien.de/kroatien-alle-regionen/sommerurlaub-202...

Achtung: Im Moment bitte noch keine Restzahlungen überweisen, auch wenn sie schon fällig wären. Dazu haben wir noch genug Zeit, wenn die Situation sicher und klar ist.

********************************************************************

Update 30.4.2020:

Zur weltweiten Reisewarnung für Deutschland: Ich nehme nun kostenlose Stornos von Gästen aus Deutschland für die Aufenthalte bis 14.6. entgegen. Ich habe derzeit auch wieder Kapazitäten bis in den Juli hinein frei und würde mich über eine Verschiebung auf einen etwas späteren Zeitpunkt freuen, wenn ihr noch Lust habt. Fragt einfach an.

Zu den reisehungrigen Österreichern: Gerne könnt ihr unverbindlich Termine Anfang Juni reservieren. Buchungen mache ich derzeit keine, weil ich nicht weiß, wie unsere Frau Köstinger auf die Sperre Deutschlands reagieren wird, die den österreichischen Tourismus hart trifft. Ich kann mir gut vorstellen, dass sie als strukturelle Hilfe für die ö. Wirtschaft die Grenzen nach Süden hin auch geschlossen halten wird. Lasst es uns abwarten. Die Slowenen werden voraussichtlich in zwei Wochen nach Kroatien fahren dürfen.

*********************************************************************

Update 28.4.2020:

Gestern haben die Tourismusminister der EU telefoniert mit dem wagen Ergebnis, bis SPÄTESTENS Juli den Tourismus wieder - unter Einhaltung von Regeln - aufleben zu lassen. Mit Schlagwörtern wie "Touristenkorridor" und "Nachbarländer mit ähnlicher Fallzahlen-Entwicklung", was derzeit vor allem zwischen Deutschland und Österreich gilt und auch zwischen Tschechien und Kroatien.

Die Österreichiche Tourismusministerin Köstinger hat bei der heutigen Pressekonferenz die Öffnung der Beherberungsbetriebe in Österreich mit 28.5. angekündigt. Ich persönlich glaube, dass die Kroaten sich nun anschauen, was Länder wie Österreich machen und gleich vorgehen. Wir als Vilcam bereiten uns nun also auf einen Saisonbeginn mit 1.6. vor, bis wir etwas anderes hören.

Bitte bleiben Sie auch im Mai noch konsequent und vernünftig in Abstand und Hygiene. So werden wir euren Urlaub in Kroatien ermöglichen können.

 

******************************************************************

Update 7.4.2020:

Aufgrund der Ansprache der österreichischen Bundesregierung am Montag, aus der wage hervorgeht, dass die Reisetätigkeit ins Ausland wohl noch länger eingeschränkt sein wird, habe ich in den letzten Stunden vermehrt Stornos des Frühlings- und Frühsommer-Aufenthaltes aus Österreich bekommen. Ich bedanke mich bei all jenen, die gleich einen Ersatztermin im Oktober oder für das nächste Jahr fixiert haben und ihre getätigte Anzahlung von sich aus bei uns belassen. Das erleichtert uns die Situation sehr. Danke für eure Treue und Unterstützung!

Danke auch an jene, die jetzt mit dem Storno noch abwarten. Immerhin ändern sich die Situationen und Ideen (z.B. das Handy-App) ja laufend. Vielleicht können wir ja zumindestens innerhalb von Europa die Politik davon überzeugen, dass wir mündige Bürger sind, indem wir durch Social Distancing die Infiziertenzahlen weiter senken.

Ich habe natürlich vollstes Verständnis für die Politik der einzelnen Länder, die jetzt den wirtschaftlichen Schaden im eigenen Land dadurch gering halten wollen, dass sie zu regionalem Einkauf und Urlaub im eigenen Land aufrufen. Aber: Auch Kroatien braucht euch!

 

*************************************************************

Update 27.3.2020:

Die Kroaten haben sehr restriktive Maßnahmen gesetzt. Niemand darf seine Wohnsitzgemeinde verlassen. Das wird polizeilich an allen Stadtein- und -Ausfahren kontrolliert. Doch selbst wenn die Kroaten jetzt eine Bremsung bei ihren (noch) niedrigen Zahlen schaffen, liegt es wohl an uns Österreichern und Deutschen, ob wir unsere Krise rechtzeitig vor dem Saisonstart in den Griff bekommen, damit Kroatien die Grenzen für uns aufmachen und uns reinlassen kann.

Also auch für Ihren Urlaub: BLEIBEN SIE JETZT ZUHAUSE!

***************************************************************

Update 18.3.2020:

Ich bitte die Gäste von April und Mai, dass sie sich mit dem Gedanken spielen sollten, ihren Aufenthalt in den Oktober zu verlegen. Sie können mir auch einen "Wenn-dann"-Ersatztermin bekannt geben, der verfällt, falls es im April oder Mai doch möglich ist, den Termin wahrzunehmen.

Da mein Mann auch von der Grenzsperre betroffen ist, indem er bei den Fertigstellungen der Sanitäranlage und Bäder in den Häusern nur virtuell dabei sein kann und auch die Materiallieferungen für Duschkabinen und Waschtische stocken, brauchen wir nach der Grenzöffnung mindestens 1-2 Wochen, bis wir die ersten Gäste empfangen können. Wir klären das dann aktuell.

****************************************************************

Update 16.3.2020:

wie wir alle mitverfolgen, hat Kroatien gut daran getan, die Grenzen zu schließen, um die Zahl der Coronafälle niedrig zu halten. Wir hoffen, dass es noch früh genug war und sich alle daran halten um nicht das gleiche Schicksal zu haben wie Deutschland und Österreich und schon gar Italien.

Wir können davon ausgehen, dass diese Entscheidung nicht leichtfertig getroffen wird. Die Küste Kroatiens lebt von der Sommersaison und wenn diese nicht stattfindet, oder viel zu spät beginnt, ist das ein wirtschaftlicher Supergau - noch viel schlimmer als es im Moment die starke Österreichische Wirtschaft trifft.

Bitte bewahren Sie jetzt im Bezug auf ein Storno noch Ruhe. Es ändert sich täglich etwas. Wie unten beschrieben, ist die Art des Urlaubes wie Vilcam es anbietet, grundsätzlich Corona-ideal, wenn sich die Lage wieder beruhigt und die Grenzen aufmachen.

Wir treffen folgende Regelung:

1. Aussetzung der MietRESTzahlungen, solange die Grenzen geschlossen sind

2. Sie haben natürlich jederzeit die Möglichkeit im Rahmen der allgemeinen Stornobedingungen bis drei Wochen vor dem Anreisetag zu stornieren. Dafür verrechnen wir aber die 15 Euro Bearbeitungsgebühr. Bitte um Verständnis.

3. Wenn Sie abwarten und es gibt bis eine Woche vor Ihrem Anreisetermin kein grünes Licht, überweisen wir Ihnen natürlich Ihre geleisteten Zahlungen vollständig zurück und verrechnen dafür keine Gebühr.

******************************************************************

Update 13.3.2020:

Es gibt inzwischen ein De-facto-Einreiseverbot von Österreichern und Deutschen nach Kroatien. Wir hoffen, dass das Ganze nicht zu lange dauert.

******************************************************************

11.03.2020

Liebe bereits gebuchte Gäste,

wir verfolgen täglich die Entwicklung und sind sehr wachsam. Jeden Tag ändert sich die Situation, sodass ich um Verständnis bitte, dass wir einfach noch abwarten.

Grundsätzlich ist die Art des Urlaubes bei uns sehr tauglich für Zeiten wie diese. Sie brauchen kein öffentliches Verkehrsmittel zu benutzen. Sie leben in Ihren eigenen vier Wänden in den Bungalows ohne Speisesaal, Aufenthaltsraum und Hotelpool. Das Salzwasser des Meeres hat auch eine gewisse desinfizierende Wirkung. Man kann sehr gut die räumliche Distanz zu anderen Gästen und Einheimischen einhalten. Die große Zeit von Husten und Niessen als Übertragungsmittel ist dann vorbei.

Das Einzige, was passieren könnte, ist eine Grenzschließung nach Vorbild von Italien, wenn die Infektionen explodieren. In diesem Fall nehmen wir natürlich kostenlose Stornos vor, auch wenn es innerhalb der Storno-Fristen von weniger als 3 Wochen ist! Es bleibt also dann unser Risiko.